Badminton Jugend spielt engagiert beim Turnier in Bamberg

Bayerischer Badminton-Verband e.V.
Bezirk Oberfranken

Badminton in Oberfranken

Herzlich willkommen auf der neu überarbeiteten Homepage des Bezirkes Oberfranken.

Hier findet ihr alle Neuigkeiten rund um das Thema Badminton in Oberfranken.



BV Bamberg Dritter zum Ende der Vorrunde

Am vergangenen Wochenende konnte sich der 1. BV Bamberg mit zwei Siegen den 3. Tabellenplatz zum Ende der Vorrunde erkämpfen. Nun stehen mit Marktheidenfeld, Unterdürrbach und Bamberg drei fränkische Mannschaften an der Spitze der Regionalliga Südost. Mit einem 2:6 beim BV Marienberg und einem 3:5 beim TSV Dresden sicherte sich Bamberg eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde.

Die Begegnung beim Tabellenletzten BV Marienberg begann wie erhofft mit Siegen in den Doppeldisziplinen. Mit dem 3:0 Vorsprung im Rücken ging Jonathan Mc Donald in sein Einzel, das er knapp mit 21-18, 21-18 verlor. „Zu viele Fehler!“, so die knappe Analyse von Mannschaftsführer Stephan Sartoris.

Das folgende Dameneinzel gewann Sabereh Kabiri deutlich in zwei Sätzen mit 21-8 und 21-7. Den Siegpunkt erzielte im Anschluss Stephan Sartoris mit seinem Einzel. Hier setzte er sich ungefährdet mit 21-15 und 21-8 gegen Tom Dietel durch.

Zum Abschluss kämpften sich Daniel Fricke und Meike Hartenstein nach verlorenem ersten Satz (6-21) wieder zurück ins Spiel und gewannen den zweiten Satz mit 21-15. Doch im entscheidenden dritten Satz konnten sie nicht mehr mithalten und verloren ihr Mixed im einzigen 3-Satz-Spiel des Tages.

Am nächsten Tag war der BV Bamberg beim TSV Dresden zu Gast. Da die Dresdner ihr Spiel am Vortag gegen den ESV Nürnberg gewonnen hatten, war klar dass Bamberg nur durch einen Sieg an Dresden in der Tabellen vorbeiziehen kann.

Die Herrendoppel machten da weiter, wo sie am Vortag aufgehört hatten: Mc Donald/Fricke und Sartoris/Schindler holen die ersten Bamberger Punkte an diesem Tag. Im Damendoppel können sich Kabiri/Hartenstein nicht durchsetzen und verlieren knapp mit 21-17 und 21-19. Und auch in ihrem Einzel kann Sabereh Kabiri keine Punkte erzielen. Im dritten Satz muss sie sich knapp mit 22-24 geschlagen geben.

Trotz des höher Drucks mit dem 2:2 im Rück unterliefen Jonathan Mc Donald im Vergleich zum Vortag deutlich weniger Fehler und er gewann sein Einzel mit 21-19 und 21-13. Im folgenden Mixed waren Fricke/Hartenstein auch gegen Dresden ohne Erfolg und es stand vor den beiden verbleibenden Herreneinzeln 3:3.

Nun kam es wie schon häufiger darauf an, ob die beiden Stephans dem Druck stand halten und ihre Spiele gewinnen können. Stephan Sartoris meisterte seine Aufgabe und schon mal das sichere Unentschieden. Somit lag der Punkt zum Sieg auf dem Schläger von Stephan Schindler. Und der Routinier zeigte keine Nerven und holte mit einem überzeugendem 21-12, 21-12 den Siegpunkt. „Wir sind froh endlich auch in Desden gewonnen zu haben!“, so Stephan Sartoris nach dem „Premierensieg“ in der sächsischen Landeshauptstadt.

Bereits am 17. Dezember startet die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel in Nürnberg. Hier haben die Bamberger noch eine kleine Rechnung aus dem unglücklich verlorenem Saisonauftakt gegen die Clubberer offen. Die Heimspiele der Rückrunde finden an den Wochenenden 11./12. Februar 2017 und 4./5. März 2017 in der Georgendammhalle, Bamberg, statt. Doch bereits am Samstag, 3. Dezember, zeigen die Spielerinnen und Spieler des 1. BV Bamberg allen interssierten Kindern und Jugendlichen im Rahmen des 7. Bamberger Tag des Sports den Unterschied zwischen Federball und Badminton.

BV Marienberg – 1. BV Bamberg: 2-6
Käßner/Kuchinke – Mc Donald/Fricke: 12-21, 17-21
Pusch/Seidel – Kabiri/Hartenstein: 17-21, 17-21
Dietel/Lenz – Sartoris/Schindler: 6-21, 15-21
Käßner – Mc Donald: 21-18, 21-18
Pusch – Kabiri: 8-21, 7-21
Kuchinke/Seidel – Fricke/Hartenstein: 21-6, 15-21, 21-14
Dietel – Sartoris: 15-21, 8-21
Lenz – Schindler: 4-21, 12-21
TSV Dresden – 1. BV Bamberg: 3-5
Prinz/Borsdorf – Mc Donald/Fricke: 14-21, 21-17, 18-21
Hübner/Wolf – Hartenstein/Kabiri: 21-17, 21-19
Teichmann/Bachmann – Sartoris/Schindler: 20-22, 14-21
Prinz – Mc Donald: 19-21, 13-21
Hübner – Kabiri: 18-21, 21-11, 24-22
Bachmann/Wof – Fricke/Hartenstein: 21-18, 21-17
Borsdorf – Sartoris: 13-21, 19-21
Teichmann – Schidnler. 12-21, 12-21
BMJ

Licht und Schatten – Meike Hartenstein (links) und Sabereh Kabiri gewinnen gegen Marienberg, verlieren gegen Dresden und freuen sich über den 3. Tabellenplatz.

Die Spielergebnisse unserer Aktiven Spieler werden Online im Ergebnisdienst geführt.


Bei den Jugend-Spielern findet derzeit kein Spielbetrieb statt.

Jugend und Schüler treffen sich zu 3 Ranglistenturnieren und 2 Meisterschaftsturnieren.

Aktualisierung: unter BBV findet Ihr jetzt neu das Berichtsheft 2016